deutsche Version englische Version spanische Version tschechische Version slowenische Version

Mit der Unterstützung (Programm für Lebenslanges Lernen) der Europäischen Union



Download des FlyersDownload
des Flyers



Sie benötigen zum Betrachten der Filme auf dieser Webseite das Adobe Flash Player Plugin.

Projektpartner

  • Technische Universität Chemnitz, Institut für Angewandte Bewegungswissenschaften, Professur Sportmedizin/-biologie 

    Logo TU ChemnitzDie Technische Universität Chemnitz (TUC) ist als Hauptantragstellerin der sogenannte Leadpartner des EU-Projektkonsortiums Kids in Motion. Sie übernimmt die Leitung und das Management des Projekts und ist für die sportwissenschaftliche Begleitung und die Projektverwertung sowie für die nachhaltige Nutzung der Projektergebnisse verantwortlich. Dazu zählt primär die länderspezifische Konzeption der Aktivitäten, die praxisorientierte Verbreiterung und die Verstetigung der Projektergebnisse mit maximaler Wirkung auf diverse Bildungseinrichtungen.

  • SPORTAG – Sport im Ganztag GbR 

    Logo SPORTAGSPORTAG (Köln) verantwortet die Schulung und Fortbildung der Teilnehmer/-innen aus den europäischen Partnerschulen sowie der Multiplikatoren in den am Projekt beteiligten Ländern. SPORTAG organisiert die Durchführung des Sportarten-Gesamtkonzepts und begleitet die Umsetzung vor Ort in den Schulen. Die konzeptionelle Entwicklung von Kids in Motion – das Programm-Manual wird von SPORTAG ausgearbeitet, um ihre Expertise zum Wissenstransfer, die inhaltliche und praktische Umsetzung sowie der Begleitung von optionalen Interventionsprogrammen für die Projektpartner bereit zu stellen und passgenau weiter zu entwickeln. Das Projekt wird von SPORTAG in Köln und Chemnitz sowie in zwei weiteren europäischen Ländern, je nach den vor Ort anzutreffenden Rahmenbedingungen, durchgeführt. SPORTAG unterstützt die Erstellung des Fortbildungscurriculums und leistet in diesem Zusammenhang Zuarbeit für die auf den Sport bezogene inhaltliche Entwicklung und Ausgestaltung des Curriculums.

  • Netzwerk e.V. – Soziale Dienste und Ökologische Bildung  

    Logo Netzwerk e.V.Netzwerk e.V. (Köln) erstellt das Curriculum zum Projekt, indem die mit den Partnern gemeinsam entwickelten innovativen Lehrmethoden zur Sportförderung im Primarbereich und der damit einhergehenden Förderung der Kompetenzen der Schüler und Schülerinnen sowie der Pädagogen und Pädagoginnen implementiert werden. Dieses Curriculum bietet den Lehrenden des Fachbereich Sport Möglichkeiten einer zielgerichteten Bewegungsförderung mit Best Practice Beispielen. Die Erfahrungen und Ergebnisse des Sportförderprogramms Kids in Motion im Setting Schule werden von Netzwerk e.V. als Empfehlungen für die Kernlehrpläne im Fach Sport in Nordrhein-Westfalen/Deutschland vorgestellt. Netzwerk e.V. übernimmt ebenso die Öffentlichkeitsarbeit zum Projekt auf lokaler und überregionaler Ebene.

  • EuroConsults 

    Logo EuroConsultsEuroConsults (Berlin) übernimmt die projektbegleitende Evaluation des Projektes, um so eine möglichst hohe Qualität der einzelnen Aufgabenbereiche der europäischen Partner zu gewährleisten, insbesondere in managementspezifischen, organisatorischen und finanziellen Belangen.

  • ZAVOD FIT/FIT Institut

    Logo ZAVOD FITDas FIT Institut in Slowenien übernimmt aufgrund seiner Expertisen in der Schulprogramm- und Curriculum-Entwicklung sowie der fachlichen Expertise in der Erstellung von Sportprogramm-Manualen die Evaluation des Sportförderprogramms Kids in Motion. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Umsetzung der pädagogischen Konzepte zum Projekt im Bildungsbereich auf Landesebene.

  • Westböhmische Universität Pilsen

    Logo Westböhmische Universität PilsenDie Westböhmische Universität Pilsen (Tschechien) übernimmt zur optimalen Umsetzung ihrer Expertise im Sportmanagement die Aufgaben der Dissemination. Sie wird für die Präsentation der Projektergebnisse mit maximaler Wirkung auf die Bildungseinrichtungen sowie für Prozesse auf lokaler, staatlicher und europaweiter Ebene mit bestmöglicher Wertoptimierung des Projektes zuständig sein. Ebenso organisiert die Westböhmische Universität Pilsen die Umsetzung des Sportartenprogramms vor Ort und die Anpassung der Projektkonzeption an das tschechische Schulsystem.

  • Universität Castilla-La Mancha 

    Logo Universität Castilla-La ManchaDie Universität Castilla-La Mancha (Toledo, Spanien) verantwortet die Bedarfsanalyse des Projektes, welche der Programmentwicklung und -umsetzung vorgeschaltet ist. In Zusammenarbeit mit den anderen Partnern wird sie die Inhalte und Methodik der geplanten Bedarfsanalyse unter Beachtung der Länderspezifika festlegen und strukturieren.

  • Paulaharjun Koulu Kurikka 

    Die Grundschule Paulaharjun Koulu in Kurikka (Finnland) wird aufgrund ihrer Expertise im Bereich des lebenslangen Lernens und ihrer innovativen Lernarrangements und der Möglichkeiten der Umsetzung gezielter Sportförderungsprogramme einen Praxis-Workshop für Sportpädagogen und Mitarbeiter aus anderen Bildungsbereichen anbieten. Dabei geht es auch um die Verbesserung von Lehrkonzepten und um die Stärkung von Zusammenarbeit unter den Lehrenden der Partnerländer.